Mittwoch, 28. Oktober 2015

Ablass an Allerheiligen

Die Feste von Allerheiligen und Allerseelen erinnern uns sehr stark an unsere menschliche Endlichkeit. Heilige und Verstorbene - sie alle haben das Leben hier auf Erden vollendet. Heilige sind nun im Himmel Fürsprecher für uns. Sie waren vielleicht auch nicht alle perfekt, hatten teilweise sogar eine grosse Bekehrung hinter sich, aber sie haben eines gemeinsam: Sie haben auf Gott vertraut, haben ihre Grenzen erkannt und alles auf eine Karte gesetzt, auf Gott.
Auch unser Leben ist wohl nicht immer perfekt. Immer wieder machen wir Fehler, verletzen Mitmenschen durch Worte oder Taten - oder auch Gott! Durch Jesus Christus, seinen Sohn, wissen wir aber, dass Gott ein liebender Vater ist und uns immer wieder Vergebung schenken will. Er gibt uns die Möglichkeit zu einem Neubeginn.
Eine solche Gelegenheit für einen Neubeginn bietet sich ganz besonders in diesen Tagen an. Denn es ist eine alte Tradition der Kirche, dass in diesen Tagen ein sogenannter Ablass gewährt wird. Dieser Ablass gewährt streng genommen nicht die Kirche, sondern sie ist lediglich "Mittlerin der Gnaden". Gott selbst schenkt die Vergebung. Um diese Vergebung zu erlangen, müssen wir Menschen aber auch zeigen, dass es uns ernst ist mit der Umkehr, der Abwendung vom Bösen. Diese "äusseren Zeichen" der Umkehr sind wie folgt definiert:

Zum Vergrössern bitte Anklicken.

Dienstag, 27. Oktober 2015

Gottesdienste an Allerheiligen/Allerseelen

Allerheiligen ist das Fest, an dem wir aller gedenken, die uns im Glauben vorausgegangen sind und nun bei Gott unsere Fürsprecher sind. Wir denken in diesen Tagen aber auch an alle, die uns den Glauben weitergeschenkt haben, verstorbene Eltern, Grosseltern oder Verwandte. Um ihrer zu gedenken, finden an Allerheiligen und Allerseelen finden in unserer Seelsorgeregion folgende Gottesdienste statt:

Zum Vergrössern bitte Anklicken.

Der Gottesdienst im Altersheim in Fiesch ist ausnahmsweise bereits am Samstag, den 31. Oktober um 17.00 Uhr und entfällt am Sonntagabend!

Samstag, 17. Oktober 2015

Quelle: rro.ch

Brig-Glis: Jeder kann helfen (Quelle: rro.ch)


Winterkleider. Schuhe. Babynahrung. Decken und Zelte. Die Oberwalliser Bevölkerung sammelt für syrische Flüchtlinge.

16.10.2015, 10:57

Seit vier Jahren wütet in Syrien ein Bürgerkrieg. Eine riesige Flüchtlingstragödie und humanitäre Krise. 'Wir sammeln für Flüchtlinge'. Unter diesem Motto engagiert sich eine Gruppe Oberwalliser am Samstagnachmittag vor dem Zeughaus Kultur in Glis. Und Hilfe ist bitter nötig. Kleider, Hygieneartikel, aber auch Spielsachen und Nahrungsmittel kann die Bevölkerung von 13 bis 17 Uhr abgegeben. Gemäss Projektinitiantin Rafaela Perren sei die Hilfsbereitschaft der Oberwalliser gross. "Bereits im Vorfeld haben wir eine Menge Spenden erhalten." Auch Geldspenden sind gefragt. Die Verantwortlichen leiten diese direkt an die Organisation weiter, die den Transport an die Grenzen übernimmt. "Zudem kaufen diese vor Ort zusätzlich benötigte Nahrungsmittel und Medikamente", erklärt Perren im rro-Interview. Auch das Kollegium Spiritus Sanctus setzt sich für die syrischen Flüchtlinge ein. Am 4. Dezember organisieren Schüler und Lehrer einen Benefizabend mit diversen Vorträgen, Konzerten und Sammelaktionen./ip


Montag, 12. Oktober 2015

Flüchtlingshilfe

Viele Menschen berührt das Schicksal der tausenden Menschen, die zurzeit auf der Flucht sind vor Krieg, Terror und Gewalt. Viele möchten helfen, wissen aber auch nicht, wie. Verschiedene Personen aus unserer Region sind nun am Vorbereiten einer Sammelaktion für die Flüchtlinge, die am Samstag, den 17. Oktober 2015 im Zeughaus in Brig-Glis von 13.00 bis 17.00 Uhr stattfinden wird.

Gesammelt werden Kleider, aber auch Alltagsgegenstände und nicht-verderbliche Lebensmittel (Konserven- und Powerfood wie Energieriegel, Ovomaltine, Traubenzucker, Zelte, Decken und Schlafsäcke, Babysachen allgemein wie Milchpulver und -flaschen, Nuggis, Windeln, Nuschelis, Stofftiere, Spielsachen usw.) Diese werden dann in die Flüchtlingslager im Nahen Osten verschickt.

Allfällige Geldspenden werden für Transport/Zoll sowie für den Medikamenteneinkauf vor Ort verwendet. Den Transport bis an die syrische Grenze übernimmt der Verein Swissyria, da sie Erfahrungen haben und das schon mehrmals gemacht haben. Die Spenden werden dann an die Vereinigung UOSSM übergeben. Das ist eine internationale Vereinigung von Ärzten, Zahnärzten usw. die ebenfalls schon seit längerer Zeit dort tätig sind. Ansprechsperson für diese Sammelaktion ist Rafaela Perren aus Fürgangen.


Infos zum Verein, an die die Sachen und Spenden weitergeleitet werden:



Verein SwissYria 
Postkonto: 85-516011-5
IBAN: CH80 0900 0000 8551 60115 

Rechtsform: Verein 

UID: CHE-347.711.794 
Handelsregister-Nummer: CH-020.6.001.768-4  Kanton Zürich 

Zweck: Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt die, durch den seit Anfang 2011 andauernden Krieg in Syrien, Not leidenden Menschen insbesondere Kinder, zu lindern, das Schaffen von Lebensbedingungen, den Kindern menschenwürdige Unterbringung und gesunde Ernährung, Ausbildung und medizinische Versorgung auf erträglichem Stand zu ermöglichen. Kampf gegen die Zunahme der geistigen und materiellen Verarmung innerhalb Syriens sowie in den Flüchtlingslagern in den angrenzenden Staaten. Der Verein kann auch für andere Hilfsorganisationen Mittel bereitstellen und an diese weitergeben, wenn dies dem Vereinszweck dient. Der Verein ist auch ein Förderverein. Die Leistungserbringung kann sowohl im Land Syrien, als auch in dessen Nachbarstaaten erfolgen. Der Verein kann bei Erfordernis auch andere Einrichtungen unterstützen, wenn diese den Vereinszweck erfüllen, unterstützen oder sinnvoll ergänzen. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar mildtätige und gemeinnützige. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke. 


Mittel: Beitrittsgebühren und Mitgliedsbeiträge, Spenden, Sammlungen, Sponsoring und sonstige Zuwendungen.

Freitag, 9. Oktober 2015

Oberwalliser Jugendchor "Praise Him" zu Gast in Lax

Am Samstag, den 10. Oktober 2015 wird der Oberwalliser Jugendchor "Praise Him" die Vorabendmesse um 18.30 Uhr in Lax mit ihren Lobpreislieder musikalisch umrahmen. Sie lassen uns spüren, dass Kirche auch jung und lebendig sein kann. Jung und alt sind herzlich zu dieser Messfeier eingeladen!

Die Jugendlichen schreiben über sich selber:

Unser Chor „Praise Him“ (Preise Ihn – Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist) ist eine Lobpreisgruppe aus dem Oberwallis. Er entstand aus der Jugendgebetsgruppe Immanuel. Einmal pro Monat dürfen wir in einer Gemeinde die Messe musikalisch mitgestalten.

Der Chor besteht aus 3 Stimmen: Sopran, Alt und Bass. Begleitet wird der Gesang von einer Gitarre, einem Klavier, einer Querflöte, einer Geige und einem Bongo.

Unser Ziel ist Jesus in die Mitte unseres Lebens zu stellen. Somit wollen wir die Freude am Glauben durch unseren Lobpreis zum Ausdruck bringen, denn Gott loben und preisen macht unsere Herzen ganz frei.

Durch die musikalische Mitgestaltung der Messe wollen wir Zeugnis ablegen für unsern Herrn Jesus Christus, der uns immer wieder so viel Liebe und Barmherzigkeit erweist.


Liebe Jugendliche, herzlich willkommen in unserer Pfarrei!!!

Erntedankgottesdienst in Fiesch

Am Sonntag, den 11. Oktober 2015 findet um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche von Fiesch ein Erntedankgottesdienst zum Thema "Unser tägliches Brot gib uns heute" statt. Der Gottesdienst wird musikalisch vom Chörli Melody umrahmt. Jung und Alt sind herzlich eingeladen!



Sternwallfahrt nach Glis

Zweimal im Jahr feiern wird in Glis eine regionale Wallfahrtsmesse gefeiert. Diesen Herbst wagen sie etwas Neues. Am Sonntag, den 11. Oktober 2015 um 16.00 Uhr startet die Oberwalliser Wallfahrt 

in einer Sternenprozession der Dekanate und Orden. Jedes Dekanat startet bei einer Kirche/Kapelle aus der Umgebung mit Licht, Gebet und Gesang, in Begleitung eines „Hirten“ aus Glis sowie einer Kerngruppe aus dem jeweiligen Dekanat, bevor sich alle Dekanate spätestens um 17.00 Uhr zur Eucharistiefeier in der Wallfahrtskirche treffen.

Das Dekanat Ernen startet um 16.00 Uhr bei der Pfarrkirche von NATERS und macht sich von dort aus zu Fuss auf den Weg zur Wallfahrtskirche in Glis.



Sonntag, 4. Oktober 2015

Erntedankgottesdienst

Am Samstag, den 3. Oktober 2015 fand in der Pfarrkirche von Ernen ein Erntedankgottesdienst statt. Am Sonntag, den 4. Oktober folgend zwei weitere Erntedankfeiern um 9 Uhr in der Pfarrkirche von Lax und um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche von Binn. Bereits am letzten Wochenende fand in Bellwald eine Hl. Messe zum Erntedank statt, am Sonntag den 11. Oktober wird dann die letzte Erntedankmesse in unserer Region um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche von Fiesch stattfinden.
Allen Pfarreiräten und Familien ein herzliches Vergelt's Gott fürs Schmücken der Kirchen und Mitgestalten der Feiern!